Allerheiligen und Allerseelen

Nach den aktuellen Vorschriften ist der Gräbergang erlaubt. Der Ablauf wird folgendermaßen sein: Um 13.30 Uhr wird die Gräbersegnung am Waldfriedhof sein, um 14.15 Uhr die Andacht in der Kirche, die zeitgleich ins Jugendheim per Video und auch ins Freie übertragen wird. Um 15.00 Uhr und zusätzlich um 16.00 Uhr finden die Gräbersegnung im Friedhof St. Salvator statt. Beachten Sie bitte dort, dass auf diesem Friedhof Maskenpflicht besteht und halten Sie bitte Abstand (deshalb am St. Salvator ein zusätzlicher Termin um 16.00 Uhr) und die Hygienemaßnahmen ein. Alle Gottesdienst- und Beichtzeiten - insbesondere für Allerheiligen - finden Sie im aktuellen Pfarrbrief.

 

Gottesdienste in der Winterzeit

In der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober wird wieder die Uhr umgestellt. Normalerweise wird dabei auch der Beginn der Sonntags-Vorabendmesse von 19.00 Uhr auf 18.00 Uhr vorverlegt. Da wir aktuell aufgrund der Pandemie jedoch zwei hl. Messen haben, haben wir uns entschieden, den Beginn der Vorabendmesse nicht zu verändern. Das bedeutet, dass auch in der Winterzeit die hl. Messen am Samstag um 17.00 Uhr und um 19.00 Uhr stattfinden. Der Rosenkranz wird hingegen im Winter von 18.30 Uhr auf 16.30 Uhr vorverlegt. Übrigens: Um das Platzangebot bei den hl. Messen am Samstag um 17.00 Uhr, am Sonntag um 09.00 Uhr und um 10.30 Uhr zu erweitern, werden wir diese ab jetzt auch per Video ins Jugendheim übertragen.  

  

Fragen zur Seelsorge und persönliche Anliegen

Pfarrer Berno Läßer ist für Sie unter der Telefonnummer (09491) 408 erreichbar. Sie werden gegebenenfalls auf das Handy der Pfarrers weitergeleitet.

 

Sie brauchen Unterstützung im Alltag?

Unter der Telefonnummer (09491) 95 40 89 4 oder der Handynummer 0175 41 84 92 6 erreichen Sie die Nachbarschaftshilfe Hemau. Sie kann Ihnen helfen, wenn Sie Unterstützung, zum Beispiel beim Einkaufen, brauchen.

 

Gebet in der Familie

Wichtig ist in dieser Zeit vor allem das Gebet in der Familie. Versammeln Sie sich in den Familien, zünden Sie eine Kerze an und beten Sie gemeinsam. Gerade durch das Gebet werden Sie spüren, dass Gott bei Ihnen ist. Vertrauen wir gerade jetzt unsere Anliegen und Sorgen gemeinsam der barmherzigen Liebe Gottes an. Einen kleinen Gebetsvorschlag finden Sie hier (klicken).

 

Das persönliche Gebet

Das Wort Jesu: „Fürchte Dich nicht“, dürfen wir ganz besonders im persönlichen Gebet, im Lesen und Betrachten der Heiligen Schrift spüren. Eine Zusammenstellung von Gebetshilfen im Internet finden Sie hier.

 

Angelus-Gebet

Dreimal am Tag grüßen die Glocken – vielleicht wieder eine Möglichkeit auf den Ruf Gottes mit dem Engel des Herrn zu antworten. Anleitung zum Angelus-Gebet.